A - Wurf "de excubitor"

Mutter: Estella vom Tullnerbach, genannt Stella, geboren am 28.5.2008, geprüfter Therapiehund

Welpen: geboren am 30.12.2012

4 Rüden - 3 schwarzmarken, 1 blond

6 Hündinnen - 5 schwarzmarken,1 blond

Der A-Wurf wird erwachsen:

Amy-Hope de excubitor

HD: A1

Augenerkrankungen:

Zuchtprüfungen:

NZB teilgenommen

JB bestanden

 

Bestes Ausstellungsergebnis:

V1 CACA

 

 

Akira de excubitor

HD: A1

Augenerkrankungen:

Zuchtprüfungen:

NZB teilgenommen

JB bestanden

 

Bestes Ausstellungsergebnis:

SG 3

 

 

 

 

Anna-Jessica de excubitor

HD: A1

Augenerkrankungen: o.B

Zuchtprüfungen:

NZB teilgenommen

 

 

Bestes Ausstellungsergebnis:

V 2

Prüfungen: BH

FH1

Obedience Beginner

 

 

 

Aileen de excubitor

HD: A2

Augenerkrankungen: o.B

Zuchtprüfungen:

NZB teilgenommen

JB bestanden


 Bestes Ausstellungsergebnis:

Prüfungen: BH, geprüfter Therapiehund


Amelie de excubitor

HD: A1

Augenerkrankungen: 

Zuchtprüfungen:

NZB teilgenommen

JB bestanden


 Bestes Ausstellungsergebnis:

Prüfungen: BH



Aika de excubitor

HD: A1

Augenerkrankungen: 

Zuchtprüfungen:

NZB teilgenommen

JB bestanden


 Bestes Ausstellungsergebnis:

vielversprechend

 

 


Anton de excubitor

HD: A1

Augenerkrankungen: 

Zuchtprüfungen:

NZB teilgenommen

JB bestanden

SPFH1

 

 

 

 

 

 

Argus de excubitor

HD: A1

Augenerkrankungen: 

Zuchtprüfungen:

NZB teilgenommen

JB bestanden

 

Bestes Ausstellungsergebnis:

V2


Prüfungen: BH, BGH1

 

Ari de excubitor

HD: A1

Augenerkrankungen: 

Zuchtprüfungen:

NZB teilgenommen

JB bestanden

ZTP

 

Bestes Ausstellungsergebnis:

V1, CACA, BOB Österr. Jugendchampion


Prüfungen: BH, BGH1, 

 

 

Aron de excubitor

HD: A1

Augenerkrankungen: 

Zuchtprüfungen:

NZB teilgenommen

 

Unser wunderbarer Aron hat uns am 5.9.2014 im Alter von nur 20 Monaten verlassen. Aktues Nierenversagen, irgendwo irgendetwas Giftiges aufgenommen. Fünf Tage lang hat er um sein Leben gekämpft. Mit allen Mitteln wurde versucht ihm zu helfen, aber leider vergebens. 


Wir werden ihn niemals vergessen!

 

 

1. Woche

2. Woche

Die Zwerge werden immer mobiler. Sie schaffen es kurzfristig schon auf allen vier Beinchen zu stehen und gestern (11.1.2013) sind die ersten "Blinzelfotos" entstanden....

3. Woche

Die Augen sind offen, die Zwerge sausen schon recht wild herum und am 21. Lebenstag gab es das erste Mal Welpenmilch aus dem Teller. Davor hat die brave Stelli ausschließlich mit Muttermilch die ganze Meute satt gebracht .... Auch die Heuschale wird schon brav für große und kleine Geschäfte verwendet.

4. Woche

ein ganz besonderer Bursche....
ein ganz besonderer Bursche....

Woche 4 bedeutet: mit den Geschwisterchen "raufen", die Zähnchen sind alle durch (arme Stella!), längere Phasen des Munter seins, ausgiebig Welpenmilch schlabbern - auch mit Ganzkörpereinsatz, immer mehr die Heuschale fürs Geschäftchen benutzen und besonders wichtig: Übersiedlung in den Welpenspielplatz in Ingrids Wohnzimmer! Dort gibt es das Bällebad, ein Katzenhaus, gaaaanz viele Spielsachen und natürlich viel mehr Platz für Erkundungstouren!

Latest news: heute (28.1.) gab es zum 1. Mal eine Fleischmahlzeit - das hat geschmeckt!

5. Woche

Nichts kann die Babies mehr halten. Der gesamte Wohnbereich wird erkundet. Gelegentlich werden Haushaltsgeräte als Toilette benutzt :-) und ganz wichtig: gestern an einem wunderschönen fast Frühlingstag durfte die ganze Bande das erste Mal in den Garten - sensationell!

Inzwischen gab es auch schon die 1. Wurfabnahme durch den Zuchtwart, Mag. Elisabeth Kapsch, die unsere Rasselbande sehr gelobt hat. 

6. Woche

Die Babies sind am liebsten draußen. Müssen sie im Haus bleiben wird lautstark protestiert. Wen wundert´s, haben sie doch einen Spielplatz, der alle Stücke spielt! Manch´Kindergarten würde sich glücklich schätzen, hätte er nur annähernd so viele Spielgeräte :-). 

7. Woche

Die Spiele werden immer wilder, richtige "Raufereien" sind schon dabei. Die Zwerge probieren mutig alles aus, was ihnen am Spielplatz geboten wird. Trampolin springen, rutschen, verschiedenste Untergründe - sie stellen sich jeder Herausforderung! Für Schmuseeinheiten mit Mama muss allerdings auch immer Zeit sein...

8. Woche

Viel ist passiert in der letzten Woche - so ist das halt auf dem Weg zum Erwachsenwerden! Zuerst einmal Tierarztbesuch: impfen und chippen, es gibt schöneres... Die Kleinen waren aber richtig tapfer und haben während der Prozedur ganz wild an einem Blättermagen geknabbert. Vorne knabbern - hinten impfen, so gehts :-).

Am Sonntag war dann der große Tag: Wurfabnahme! Große Aufregung aber sie haben alles gut über die Bühne gebracht. Und jetzt gibt´s grünes Licht für den Auszug... Der Countdown läuft!

Die Mäuse und Mäuseriche sind zu ihren neuen Familien gezogen.

Die blonde Akira übersiedelt nach Salzburg, Amy-Hope ist jetzt Tirolerin, Aaron wohnt ab sofort in Oberösterreich, Anna-Jessica, Akira, Argus und Anton sind in Niederösterreich zuhause. Die kleine wilde Aileen bleibt bei Mama Stella und Onkel Cyrus, Amelie übersiedelt in die Nähe von Papa Ben und blondem Monsterbruder Ari nach Graz.